Lichtenwald-Lauf 2022

Beim Lichtenwald-Lauf am letzten Sonntag nahmen wir mit 13 Kindern und einem Erwachsenen teil: bei sehr frischem Wind und ziemlich kühlen Temperaturen warteten alle auf das Startkommando. Um 12.15 Uhr ging es dann endlich auf die Strecke des Junior- und Bambini-Laufs über 844 bzw. 422 Meter, kurz darauf startete der Schüler-Lauf über 2,6 km. Während es bei den Junioren und Bambinis darum ging, die Strecke zu bewältigen, gab es beim Schüler-Lauf Platzierungen, je nach Altersklassen: Jonas Hofele erreichte Platz 2, Carolin von Heißen  Platz 3, Lisa Koch Platz 8. Beim Fitnesslauf über 6,5 km und einem anspruchsvollen Höhenprofil erreichte David Koch Platz 2 und Felix Koch Platz 5.

Glückwunsch für eure Leistungen, auch an die Kleinen, für die der LIWA-Lauf vielleicht das erste Erlebnis in diesem Rahmen war.

Unser Dank geht an alle Eltern und Begleiter, die uns unterstützt haben.

Johannes

Frühjahrsputz im tiefsten Winter

Der alljährliche Frühjahrputz samt Inventur stand nach langer Zwangspause wieder an. Und diesmal hatten wir uns Großes vorgenommen. Unser neues Vorstandsmitglied Stephan Großmann hatte die Planung in die Hand genommen und wir gingen mit dem Vorsatz ran, die gesamte Halle nach 2-jähriger Abstinenz wieder auf rechts zu drehen.
Alles war klasse vorbereitet, aber auf das Wetter hatten wir leider keinen Einfluß: Bei 0 Grad Celcius und herrlichem Schneetreiben, mußte die Planung von Frühling auf Winter umgestellt werden.

Aber die Mitglieder kamen in großer Zahl um mit anzupacken. Die Gruppen wurden eingeteilt, für jeden Bereich ein „Capo“ festgelegt und los ging es:

Die Inventur übernahm in gewohnt routinierter Weise unser Sportwart Johannes. Beide Küchen wurden ausgeräumt und auf Hochglanz gebracht. Vom Fensterputzteam wurden teilweise akrobatische Fähigkeiten verlangt, um in den letzten Winkel unserer großen Halle zu gelangen. Die Garagen wurden geräumt und neu sortiert.
Aber den größten optischen Fortschritt brachte unser Einsatz auf der Bühne und dem Vorstandsbüro: Insgesamt wurden 4 große Anhänger mit angesammeltem Material aus den letzten Jahrzehnten beladen und teilweise gleich entsorgt.

Von 9 bis 12 Uhr brummte es in unserer Turnhalle wie in einem Bienenstock, dann war aber das Gröbste geschafft. Von unserem jüngsten Helfer Jakob Großmann bis zu unserem ältesten Kurt Papst, hatten sich alle Ihren Feierabend verdient.

Das Grillteam um Vincent Krapf hatte auf der TSV Holzkohle schon die Roten im Wecken vorbereitet und so fand der arbeitsreiche Vormittag ein schönes Ende.

Meinen großen Dank möchte ich an die über 30 Helfer aussprechen, die mit ihrem tollen Engagement diesen Frühjahrsputz so klasse bewerkstelligt haben. Und besonders an unser Vorstandsmitglied Stephan, der die gesamte Vorplanung und Organisation übernommen hatte.

Dann auf ein Neues im nächsten Jahr, bei hoffentlich besserem Wetter und sicherlich mit deutlich weniger Anhängerfüllungen.

Jochen Hofele
Vorstand TSV

Absage des Theaterabends

Leider kann der für den 18. und 19. Februar geplante Theaterabend nicht stattfinden. Aufgrund der aktuellen Coronaentwicklung und Auflagen ist die Durchführung einer solchen Veranstaltung nicht möglich. Dementsprechend werden dieses Jahr auch keine Tickets verkauft.

Wir hoffen, den Theaterabend nächstes Jahr wieder durchführen zu können.

Ihr TSV Baiereck-Nassach

Baufortschritte Trimm-Dich-Pfad im Jahr 2021

Nachdem wir gemeinsam mit der Stadt Uhingen bereits Mitte des Jahres 2021 mit der Freiluftfitnessanlage hinter dem Kindergarten zwischen Baiereck und Nassach den Kernbestandteil des „Trimm-Dich-Pfades“ fertiggestellt hatten, konnten wir über die letzten Monate im Rahmen von sehr viel ehrenamtlichem Engagement die weiteren Schritte umsetzen, damit aus der Freiluftfitnessanlage ein zusammenhängender „Trimm-Dich-Pfad“ entstehen kann. Gerne möchten wir hierzu in Form eines kleinen Jahresrückblicks zum Auftakt des neuen Jahres informieren.

Zunächst wurde im Herrenbachtal, am zweiten Trainingsstandort direkt hinter den Kohlenmeilern, die komplette Fläche des Standorts ausgebaggert und begradigt. Anschließend wurde das Trainingsgerät – bestehend aus einer Trainingsfläche, einem Stepper und einer Liegebank zur Regeneration nach dem Training – in kompletter Eigenregie entworfen, gebaut und am Standort angebracht. Als letzter Schritt fehlt lediglich die Holzbeplankung des Stahlgerüsts und die Auslage von Holzhackschnitzeln am Trainingsstandort.

Als weiterer Meilenstein in der Fertigstellung des „Trimm-Dich-Pfads“ wurde die komplette Beschilderung für die Aufwärm- und die Laufstrecke vor Weihnachten fertiggestellt. Zum einen wurde das selbst entworfene Übersichtsschild am Startpunkt beider Strecken hinter dem Kindergarten installiert und zum anderen wurden an jeder Weggabelung des „Trimm-Dich-Pfads“ entsprechende Markierungen angebracht, damit man sich stets zurechtfindet. Hierzu haben wir in Zusammenarbeit mit dem Nassacher Dörfle extra ein eigenes Logo entworfen.

Abschließend bedankt sich unser Projektleiter Vincent Krapf im Namen des ganzen TSV Baiereck-Nassach bei allen Helfern für die tatkräftige Unterstützung in verschiedensten Bereichen, insbesondere bei Karl-Heinz Krapf, der Baierecker Bauwagen-Jugend und den Jedermännern, sowie beim Bauhof und Bauamt Uhingen, Bürgermeister Matthias Wittlinger und allen Gemeinderäten.

Wir hoffen sehr, dass es im Frühjahr die pandemische Lage zulässt, um alle Interessierten und Helfer zur Eröffnungsfeier des Trimm-Dich-Pfades begrüßen dürfen – die Trainingsgeräte hinter dem Kindergarten sind aber jetzt schon vollkommen funktions- und nutzungsfähig. Nutzen Sie also gerne die ersten Sonnenstunden des neuen Jahres, um Ihre Fitness an den neuen Geräten zu testen!

Ihr TSV Baiereck-Nassach

Natalie Ihle
Pressereferentin

Jahresrückblick und Weihnachtsgrüße 2021

Liebe Vereinsmitglieder,

das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und die Feiertage stehen vor der Tür. Unser Vereinsjahr war leider wieder von dem Dauerthema „Corona“ überschattet.

Viele Veranstaltungen und Feste konnten nicht abgehalten werden und unser Vereinsleben musste mit den erschwerten Auflagen den Betrieb aufrechterhalten. Die chaotische Politik tat ihr Übriges, um das Ehrenamt zu erschweren.
Auf dem Höhepunkt wurden in wenigen Tagen bis zu 4 Änderungen der Coronaregeln alleine für den ehrenamtlichen Sportbetrieb erlassen. Man kann froh sein, dass viele Vereine mit einem anderen Weitblick geführt werden.

Umso mehr bin ich froh und stolz auf unsere Vereinsgemeinschaft, dass wir mit Ruhe und Sachverstand auch diese Hürden gemeistert haben.

So haben wir die Herausforderung genutzt und uns bei vielen Themen neu auf den Weg gemacht:

  • Im November fand die erste Online-Sitzung unseres Gesamtausschusses statt. Und wir waren alle erstaunt, dass die Zusammenarbeit auch ohne Präsenz hervorragend funktioniert hat. Trotzdem freuen wir uns wieder auf normale Zeiten und das gemeinsame „Viertele“ nach den Sitzungen.
  • Der Sportbereich ist mit den Coronaregeln immer schnell auf dem neuesten Stand und informiert die Übungsgruppen per Mail und WhatsApp.
    Wir haben eine eigene TSV-Übersicht für den Sportbereich erstellt, der die aktuellen Regeln „auf einen Blick“ abbildet und unter anderem in der Turnhalle aushängt.
  • Wir haben unsere Homepage überarbeitet, um Euch eine aktuelle und schnelle Übersicht über Euren Verein zu geben. Vor allem die Coronaregeln für den Sportbetrieb sind mit kurzer Zeitverzögerung immer auf dem neuesten Stand. Schaut einfach mal wieder rein:
    www.tsvbaiereck-nassach.de
  • Viele altgediente Vereinsmitglieder haben nach vielen Jahren im Ehrenamt ihren wohl verdienten Ruhestand eingeleitet. Wir sind sehr dankbar für die Jahre und Jahrzehnte der geleisteten Arbeit und das Herzblut, das sie eingebracht haben. Und wir freuen uns, dass wir fast alle Ämter wieder mit neuen und jungen Mitgliedern besetzten konnten. Das mulmige Gefühl, ob wir alle Ämter wieder besetzten können, war unberechtigt. Ein tolles Signal in schwierigen Zeiten.

Für all die geleistete Arbeit, das engagierte Miteinander und die Offenheit für neue Wege in der Vereinsführung bedanke ich mich ausdrücklich bei Euch. Der TSV geht jetzt in die „Winterpause“ und startet nach den Ferien wieder durch.

Und so bleibt mir zum Abschluss, Euch von mir und meinen Vorstandskollegen Bianca und Fred ein gesegnetes Weihnachtsfest zu wünschen. Bleibt gesund und nehmt Euch wieder Zeit für das Miteinander, das doch in den letzten Monaten oft zu kurz gekommen ist.

Rutscht gut und gesund ins neue Jahr.
Ich freue mich, Euch alle im Jahr 2022 wieder zu sehen.

Jochen Hofele